hcg-rezepte App Unsere Rezepte gibt es auch in einer kostenlosen Android App

Blumenkohl Brownies

Blumenkohl Brownies

Gestern hat mir jemand in unserer Facebook Gruppe den Floh Brownies mit Kidney Bohnen ins Ohr gesetzt. Wie wir alle wissen sind diese leckeren Bohnen für unsere Kur nicht geeignet. Ok ich hätte es als Low Carb Rezept backen können, aber da ich schon vor einiger Zeit im Internet die Idee mit Blumenkohl gesehen habe entschied ich mich dafür dies dann doch zu testen.

Eigentlich war ich nicht von dieser Möglichkeit Brownies mit Blumenkohl zu backen überzeugt. Heute wurde ich dann eines besseren belehrt. Wenn man es nicht weis, denkt man nicht dass hier die Hauptzutat Blumenkohl ist.

Er ist nicht heraus zu schmecken. Im rohen Teig schon, aber nach dem Backen nichts mehr.

Ich habe dieses Rezept zwar angepasst aber es ist immer noch Mandelmehl sowie Kokosmehl enthalten. Aus diesem Grund kommt es in Low Carb Rezepte. Achja Butter ist auch drin. Also Stabi Phase oder Low Carb.

Blumenkohl Brownies

Blumenkohl Brownies

5 von 1 Bewertung
Rezept drucken Rezept pinnen
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 10 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 35 Min.
Gericht: Low Carb, Stabilisierungsphase
Land & Region: Kuchen, Süße Backwaren
Autor: Sascha

Zutaten

  • 600 g Blumenkohl
  • 150 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 80 g Magerquark
  • 3 Eier (Gr. M)
  • 60 g Kokosmehl
  • 80 g Eiweißpulver (neutral)
  • 50 g Mandelmehl
  • 100 g Kakaofasern (alternativ Backkakao)
  • 120 g Xucker light
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Den Blumenkohl putzen und die Röschen trennen. In einem Mixer zusammen mit der Milch zu ganz feinem Püre verarbeiten.
  • In eine Schüssel umfüllen und den Backkakao und Kakaofasern unter rühren dazu geben.
  • Jetzt die Eier sowie den Xucker light dazugeben
  • Butter schmelzen und zusammen mit dem Magerquark unterrühren
  • Am Schluss die trockenen Zutaten gut miteinander vermischen und unterrühren. Den Teig gut durchrühren. Hier kann auf Wunsch ggf. noch etwas mehr Süße dazugegeben werden
  • Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 180° Ober und Unterhitze im unteren Drittel 30 Minuten backen. Auf Oberhitze stellen und weitere 10-15 Minuten backen
  • Der Kuchen ist jetzt noch sehr weich und würde beim Schneiden einreißen, also bitte geduldig abkühlen lassen und dann in Stücke scheiden.
  • Nach Wunsch mit PuderXucker light bestäuben oder einfach so essen.

Sonstige Informationen

Hier habe ich bewusst keine Nährwerte gerechnet. Aufpassen er hat es in sich 🙂
Alle Nährwerte ohne Gewähr Diese richten sich nach meinen verwendeten Zutaten und können von anderen Zutaten abweichen. Nährwerte dienen als Richtwerte