hcg-rezepte App Unsere Rezepte gibt es auch in einer kostenlosen Android App

Chinesische Nudeln

Chinesische Nudeln

Ich hatte noch Rettich im Kühlschrank welcher weg musste. Die Spaghetti Carbonara hatte ich bereits vor 2 Tagen. Also gab es ganz schnelle Chinesische Nudeln. Eigentlich nichts besonderes, aber ich fange an diese Rettich Nudeln sehr zu schätzen. Ganz anders als Zucchini Nudeln. Hier wässtert nichts. Diese können sehr gut längere Zeit in der Pfanne braten ohne einzufallen oder wässrig zu werden.

Das tolle. Sie nehmen jeden Geschmack an. Ich kann keinen großen Eigengeschmack von Rettich feststellen.

Heute dann mit Hähnchen, Pilzen, Ei, Ingwer Zwiebeln und Sojasoße und China Würzmischung in einem Wok gebraten. Mir schmeckten die Chinesisschen Nudeln.

Chinesische Nudeln

Chinesische Nudeln

0 von 0 Bewertungen
Rezept drucken Rezept pinnen Rezept bewerten
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht: Low Carb, strenge Phase
Land & Region: chinesisch
Menge: 2 Portionen
Autor: Sascha

Zutaten

  • 250 g Hähnchenbrust
  • 1 Zwiebel
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 1 TL Ingwer
  • 1 TL Chinagewürz
  • 2 EL Sojasoße
  • 5 braune Champignons
  • 1/2 Rettich

Zubereitung

  • Rettich schälen und mit Hilfe eines Spiralschneiders in Spaghetti schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit etwas Gemüsebrühe oder wenig Kokosöl in einer Pfanne anbraten.
  • Die Hähnchenbrust in kleine, dünne Streifen schneiden, dazugeben und scharf anbraten. Mit Sojasoße ablöschen.
  • In Streifen geschnittene Pilze dazugeben und weiter anbraten.
  • 2 Eier aufschlagen und dazugeben und gut verrühren. Es sollte sich das Rührei bilden. Zum Schluß den Rettich dazugeben. Mit Inger, Curry und Knoblauch würzen, Leicht salzen und 10 Minuten unter rührem weiter braten.
Alle Nährwerte ohne Gewähr Diese richten sich nach meinen verwendeten Zutaten und können von anderen Zutaten abweichen. Nährwerte dienen als Richtwerte