hcg-rezepte App Unsere Rezepte gibt es auch in einer kostenlosen Android App

Gefüllter Butternut Kürbis

Gefüllter Butternut Kürbis

Heute gab es einen gefüllten Butternut Kürbis. Ich habe ihn mit Frischkäse Hackfleisch gefüllt. Dieser tolle Herbstkürbis ist schnell zubereitet und kann für Püree, Pommes, als Suppe sogar in Kuchen verwendet werden.

Butternut hat auf 100 g 8,1 g KH. Aus diesem Grund ist dieses Rezept für die erweiterte Phase geeignet.

Gefüllter Butternut Kürbis

Gefüllter Butternut Kürbis

0 von 0 Bewertungen
Rezept drucken Rezept pinnen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 15 Min.
Gericht: Erweiterte Phase, LowCarb, Stabilisierungsphase
Menge: 2 Portionen
Autor: Sascha

Zutaten

  • 1 Butternut Kürbis
  • 250 g Rinder Tartar (alternativ mageres Rinderhackfleisch)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Tomate
  • 1 EL Frischkäse (light)

Zubereitung

  • Den Kürbis der länge nach Teilen und die Kerne entfernen
  • Die Schnittfläche mit etwas Kokosöl einreiben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  • Im Backofen bei 200° ca. 30 Minuten backen
  • In der Zwischenzeit in einer Pfanne das restliche Kokosöl erhitzen
  • Zwiebeln und Knoblauch klein würfeln und kurz anbraten. Hackfleisch dazugeben und krümelig braten
  • Den Kürbis aus dem Backofen holen und kurz abkühlen lassen. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen und dabei einen Rand von ca. 2 cm stehen lassen
  • Mit dem Frischkäse einstreichen und mit dem Hackfleisch füllen
  • Klein geschnittene Tomate darüber geben und abgedeckt weitere 15 Minuten backen
  • Apfel in Scheiben schneiden, das Kerngehäuse entfernen und in einer Pfanne kurz anbraten / mit Xucker light karamelisieren lassen.
  • Apfelscheiben mit dem herausgekratztem Kürbis füllen und mit dem Kürbis servieren

Sonstige Informationen

Die Schale des Kürbis kann hier mit gegessen werden
Alle Nährwerte ohne Gewähr Diese richten sich nach meinen verwendeten Zutaten und können von anderen Zutaten abweichen. Nährwerte dienen als Richtwerte