hcg-rezepte App Unsere Rezepte gibt es auch in einer kostenlosen Android App

Schoko Erdbeer Käsekuchen

Schoko Erdbeer Käsekuchen

Heute habe ich einen Schoko Erdbeer Käsekuchen gebacken. Ich wollte mal wieder Käsekuchen, aber immer ohne Boden möchte ich diesen nicht essen. So langsam ist das für mich einfach nur noch gebackener Quark. Also musste eine Lösung her und ich habe aus einem Rührteig einen Boden gemacht, diesen mit Erdbeeren belegt und den Käsekuchen darüber gegeben. Ich finde das hat richtig gut geklappt.

 

Dieser Kuchen ist dank einiger Zutaten für eine Low Carb Ernährung gedacht. Ich werde aber geeignete Änderungen für eine hcg Konforme Lösung dazu schreiben.

Schoko Erdbeer Käsekuchen

Schoko Erdbeer Käsekuchen

5 von 4 Bewertungen
Rezept pinnen
Gericht: Kuchen, Low Carb
Land & Region: Deutsch
Menge: 5 Stück
Autor: Sascha

Zutaten

Für den Boden

  • 3 Eier
  • 3 Eiweiß
  • 50 ml Milch
  • 1/2 Päck Backpulver
  • 50 g Kakaofasern (alternativ Backkakao)
  • 100 g Xucker light
  • 50 g gemahlene Mandeln

Für den Käsekuchen

  • 2 Eier
  • 250 g Magerquark
  • 150 g Frischkäse (0,4 %)
  • 100 g Xucker light
  • Flav Drops Vanille (optional)

Füllung

  • 150 g Erdbeeren

Zubereitung

  • Backofen auf 180° vorheizen

Für den Boden

  • Als erstes bereiten wir aus den Zutaten für den Boden einen Rührteig
  • Eine 24 er Springform mit Backpapier auslegen ( Auch den Rand ) Ich verwende für den Rand Backtrennspray dann hält dies besser oder eben Kokosöl
  • Die Masse hineingeben und für ca 15-20 Minuten im unteren Drittel des Backofens backen.
  • Den Boden dann in der Mitte durchschneiden und für einen 2. Kuchen aufheben oder gleich essen 🙂
  • Erneut den Rand mit Backpapier auskleiden und Erdbeeren nach Wunsch darauf verteilen
    Schoko Erdbeeren

Für den Käsekuchen

  • Die Eier trennen und das Eiweiß sehr steif schlagen
  • Aus dem Eigelb, Magerquark, Frischkäse, Xucker light eine Creme rühren und mit einem Schneebesen den Eischnee vorsichtig unter rühren
  • Die Masse über den Schoko Erdbeerkuchen geben
  • Bei 160° für ca 30 Minuten fertig backen. Bei gewünschter Bräunung für die restliche Zeit mit Alufolie abdecken
  • Der Kuchen muss komplett in der Form abkühlen, am besten über Nacht. Dann nach Wunsch mit PuderXucker bestäuben
Alle Nährwerte ohne Gewähr Diese richten sich nach meinen verwendeten Zutaten und können von anderen Zutaten abweichen. Nährwerte dienen als Richtwerte

[alert type=“danger“ icon-size=“small“]Wenn dir dieses Rezept gefällt, würde ich mich über eine Bewertung freuen[/alert]