hcg-rezepte App Unsere Rezepte gibt es auch in einer kostenlosen Android App

Shakshuka Israelisches Nationalgericht

Shakshuka

Shakshuka das israelische Nationalgericht, bei uns für die strenge Phase

Heute gibt es dieses schnell zu zubereitendes Gericht für die strenge Phase der Stoffwechselkur.

Shakshuka sind versunkene Eier in einer Tomatensoße welche man in Israel vor allem zum Frühstück isst.

Ich habe dieses Gericht vor einiger Zeit schon einmal getestet. Leider wollten bei mir die Eier einfach nicht stoccken.

Es musste als getestet werden. Einfach nur Eier in Tomatensoße wie ich mir dachte ist es dann doch nicht.

Als ich vor kurzem in einer Kochsendung dieses Gericht sah merkte ich mir folgende Punkte

Die wichtigsten Punkte für gutes Gelingen

  • Die Soße muss sehr heiß und darf auf keinen Fall zu flüssig sein
  • Es muss auf jeden Fall in einer Pfanne gekocht werden
  • Man sollte den Eiern ihre Zeit geben, ohne dabei zu ängstlich zu sein dass diese verbrennen.

Also dann wurde es eben nocheinmal gekocht. Denn für unsere Kur ist es genau das Richtige. Gemüse satt und ausreichend Protein.

Zwar nicht zum Frühstück aber, wir essen dies eben zu unserer gewünschten Tageszeit.

Shakshuka israelisches Nationalgericht

Shakshuka - Israelisches Nationalgericht

5 von 1 Bewertung
Rezept drucken Rezept pinnen
Shakshuka sind in einer Tomatensoße versunkene Eier - Mit Paprika und Zwiebeln
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Gericht: Low Carb, strenge Phase
Menge: 1 Portion
Kalorien310kcal
Autor: Sascha

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 50 g Paprika (jeweils rot, grün und gelb)
  • 250 g Tomaten
  • 1 EL Kokosöl (Alternativ Wasser oder Zitronensaft)
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Paprika (edelsüß)
  • ¼ TL Chilipulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Eiklar (Gr. M)
  • 1 Vollei (Gr. M)
  • frischer Thymian

Zubereitung

  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch ebenfalls schälen und fein hacken
  • Paprika putzen, entkernen, die weiße Haut entfernen und in Scheiben schneiden
  • In einer großen Pfanne das Kokosöl erhitzen, Zwiebeln und Parika dazugeben und für ca. 20 Minuten auf kleiner Hitze schmoren bis alles weich ist und Farbe angenommen hat.
  • Tomaten waschen, würfeln und dazugeben und 5 Minuten weiter schmoren lassen
  • Die Gewürze und Knoblauch dazugeben und bei voller Hitze unter ständigem rühren alles aufkochen lassen
  • Mit 2 Esslöffeln eine Mulde in die Masse formen und das Eiklar und Vollei hinein geben
  • Bei geschlossenem Deckel auf mittlerer Hitze für 10-15 Minuten stocken lassen
  • Wer möchte kann mit frischem Koriander dekorieren und sofort heiß aus der Pfanne servieren

Sonstige Informationen

Wer in seiner Kur kein Kokosöl verwenden darf muss hier auf Alternativen wie Wasser, Joghurt, Zitronensaft oder oder ausweichen.
Ich glaube nicht das dieses Rezept dann funktionieren wird ohne das alles bei dieser Hitze verbrennt.
 

Nährwerte

Kalorien: 310kcal | Kohlenhydrate: 13g | Protein: 15g | Fett: 19g
Alle Nährwerte ohne Gewähr Diese richten sich nach meinen verwendeten Zutaten und können von anderen Zutaten abweichen. Nährwerte dienen als Richtwerte

 

 

 

Datenschutz
Ich, Sascha Weyh (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Ich, Sascha Weyh (Wohnort: Deutschland), verarbeite zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in meiner Datenschutzerklärung.